Textfeld

Wie Großkonzerne und Ihre Lobbyistenvereine Hand in Hand mit Bundesbehörden unsere Jugend "bewirbt" (und verdirbt)


Gesehen in Büdingen am 15.5.2020 auf einem Parkplatz in der Gymnasiumstraße .

Schauen Sie sich das Bild mit Hintergrund mal genauer an. Kannten Sie die Aktion "Vulven malen " des letzten Kirchentages ?

Diese hatte der den Kirchen zurecht wie ich finde viel Spott und Hähme eingebracht hatte. Machen Sie sich mal den Spass und geben Sie mal den Begriff "Vulven malen" und "Kirchentag" in eine Suchmaschine ein und vergleichen Sie mal die Bilder mit dem Hintergrund auf der Werbetafel.

Das ist für unsere Kinder und Jugendlichen gedacht.... gesponsort von Versicherungs- und Pharmariesen wie AXA, VfA, MSD, Gilead.

Gehen wir mal auf die beworbene Seite, da findet sich auch ein Buch dazu: FAQ YOU. Ein doppeldeutiger Begriff,der "Fuck You" impliziert.

Das ist doch sehr Sitten- und Jugendgerecht gemacht, finden Sie nicht auch? 

Das ist die andere Seite die immer in Anzeigen oder Werbung zum Vorschein kommt... es ist diese scheinbar programmäßige Entsittlichung der Jugend und wie ich finde, Entwürdigung junger Frauen. Siehe Kapitel Sittenverfall

Das Buch wird auf der Werbetafel ganz unten sogar für Schulen propagiert... und für diese natürlich kostenlos .... gesponsert von unabhängigen, uneigenützigen Versicherungs- und Pharmalobbyisten. 

Was halten Sie davon? Quelle: ( https://jugend-gegen-aids.de/buch ). 

Was da wohl so alles drinsteht? Ich habe es mir mal bestellt, Infos folgen. 

Man sieht, wie weit die Einflußnahme solcher Großkonzerne, gerade Pharmakonzerne, geht. 

Glauben wir wirklich, das dies eine neutrale Broschüre zur Aufklärung ist ?  Wer schützt unsere Kinder eigendlich vor diesen Lobbyisten?

Mächte, denen wir zunehmend als Bürger wehrlos ausgeliefert sind. Schutz durch den Rechtsstaat ? Das wäre seine Aufgabe. Die Demontage von Nationalstaaten ist aber längst schon im Gange... sie sollen in der EU untergehen. Was glauben Sie, wenn erst mal die EU als "Bundesstaat" die alleinige Macht besitzt, wo gibt es dann noch eine Lobby für den einfachen Mann ? EU-Gesetze gegen globale Konzerne? Nicht zu erwarten. Spätestens  TTIP hat gezeigt, daß hinter der Fassade der EU eine Lobbyistenvereinigung lauert.

Siehe dazu auch EU-Kritik


Zurück zu FAQ YOU. Zu lesen auf der Verkaufsseite des Buches:


FAQ YOU Ein Aufklärungsbuch.  FAQ YOU - FREQUENTLY ASKED QUESTIONS ABOUT SEX AND LOVE 

(Deutsch: Regelmäßige Fragen über Sex und Liebe )

Das FAQ YOU Buch soll ein Aufklärungsbuch für die Jugend gegen AIDS sein. Zum zehnjährigen Bestehen der Aufklärungsorganisation werden die Fragen der Generation gesammelt beantwortet - offen, ehrlich und anschaulich...  



... natürlich, das ist sicher nicht anders zu erwarten.






Soweit die Propaganda. 

Wer ist genau beteiligt?  Infos auf dem Werbebanner (siehe unten): 


Gilead(https://www.gilead.com/  ) Pharmazie / Biotechnologie Riese

AXA : Die Axa Gruppe ist einer der größten internationalen Versicherungskonzerne und Vermögensmanager der Welt.

Vfa : Vereinigung forschender Pharmaunternehmen

MSD ( https://www.msd.de/ ):  Eines der weltweit führenden forschenden Gesundheitsunternehmen. Erforschung, Entwicklung und Produktion von Arzneimittel und Impfstoffen.


Es sind genau diese globalen Großunternehmen, die von dieser "Coronakrise" heftig profitieren werden... neben den int. Großbanken, die das alles im Auftrag von Bund/Länder mit unseren Steuergeldern finanzieren.

Aber es ist nicht nur die Lobby von Großkonzernen, auch Bundesbehörden spielen hier eine sehr fragwürdige Rolle, nehmen

wir die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)


Die BZgA verbreitet eine Kindergartenbox "Entdecken, schauen, fühlen!". Sie enthält neben anderen „Medien“ und „Spielen“ auch Bücher und Bilder mit entblößten, teilweise nackten Kindern und die Puppen „Lutz“ (mit Hoden und Penis) und „Linda“ (mit Vagina). In der Anleitung wird den Erzieherinnen geraten, „aus Versehen“ die Hosen der Puppen herunter rutschen zu lassen. Kinder sollen dann die Genitalien der Puppen „entdecken“ und „fühlen“...


Die "Kindergartenbox" , bestellbar bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) für 80 EUR

Die Broschüre  Wie gehts - wie stehts? - wissenswertes für Jungen und Männer:

Seite 43:

"...Der Analverkehr ist eine sexuelle Praktik, die Vorsicht und Behutsamkeit erfordert, denn der After und die Darmwand können verletzt werden. Auch der eindringende Penis kann dabei winzige Hautrisse davontragen. Wenn das Blut zweier Menschen zusammentrifft und sich in diesem Fall auch noch mit Sperma vermischt, ist die Gefahr groß, sich mit dem HI-Virus anzustecken – natürlich nur, wenn man mit einem Menschen schläft, der das HI-Virus in sich trägt..." 

Seite 65:

"...Sperma ist weder giftig noch besonders nahrhaft. Ein durchschnittlicher Samenerguss bringt es gerade mal auf fünf Kalorien. Wenn eine Frau es beim Oralverkehr herunterschluckt – was viele allerdings nicht gerne machen –, kann sie nicht schwanger werden, denn vom Magen gibt es keine Verbindung zur Gebärmutter..."


Hier werden neben Entsittlichung und Entwürdigungen auch Schamgrenzen von Kindern brutal verletzt und damit dem Kindesmissbrauch Vorschub geleistet.


Ein anderes Dokument, das in Zusammenarbeit der WHO und der BZgA schon 2011 entstand, nennt sich:

Standards für die Sexualaufklärung in Europa.

Hier sind ab Seite 41 u.a. folgende Empfehlungen für Standarts in der Sexualaufklärung in Europa nachlesen:

Alter: 0-4  Jahre Frühkindliche Masturbation

Alter: 4-6  Jahre Selbstbefriedigung, Homosexualität

Alter: 6-9  Jahre Geschlechtsverkehr, Verhütung, Lust

Alter: 9-12  Jahre Gender Orientierung

Alter: 12-15  Jahre Alles über das Thema "Sex"

Kaum zu glauben, lesen Sie es nach ! 


"Original Play"

Wie gefährlich solche Grenzüberschreitungen sind, zeigen die Vorfälle rund um das „Original Play“, bei dem Erwachsene in Kindertageseinrichtungen kommen, um mit fremden Kindern in engem Körperkontakt zu „spielen“ 

Original Play – Kindesmissbrauch-Vorwurf - evangelische Kita in Berlin-Kreuzberg unter Verdacht  Zitat der Behörden in Bayern:

" Das sogenannte Original Play hat in KITAs nichts zu suchen, weil es dem Mißbrauch Tür und Tor öffnet"
Siehe auch : Panorama Beitrag

Ein Presseartikel einer Lokalzeitung ( GNZ Büdinger Bote v. 8.1.2020 Seid Ihr JEK ) zeigt m.E. die Inkompetenz und Ignoranz, kombiniert  mit Stigmatisierungsversuchen  seitens eines Redakteurs, nur weil eine Partei wie die AFD hier interveniert. 


Vielleicht hilft da mal wieder ein Blick in den Pressecodex :

Ziffer1 :  WAHRHAFTIGKEIT UND ACHTUNG DER MENSCHENWÜRDE

...Die Achtung vor der Wahrheit, die Wahrung der Menschenwürde und die wahrhaftige Unterrichtung der Öffentlichkeit sind oberste Gebote der PresseJede in der Presse tätige Person wahrt auf dieser Grundlage das Ansehen und die Glaubwürdigkeit der Medien....


Viele Eltern in Berlin und Hamburg zeigten Mißbrauchsfälle bereits an. Nach Berlin hat inzwischen auch das Land Brandenburg das "Spiel" an allen Kitas verboten.

Wer öffentlich die „Sexualpädagogik der Vielfalt“ ablehnt, wird schnell von selbsternannten "Demokratiepädagogen" als „rechtspopulistisch“, „fundamentalistisch“, „antifeministisch“ oder „homo-, inter- und transfeindlich“ denunziert. 


Was läuft hier eigendlich für ein Programm ab?

Passen wir auf unsere Kinder auf ! Machen wir andere und Politiker darauf aufmerksam , was hier passiert !  


„Die Zerstörung der Scham bewirkt die Enthemmung auf allen

anderen Gebieten, Brutalität und Missachtung der Persönlichkeit

der Mitmenschen.“   

Sigmund Freud


  • P1060637

    Laden Sie hier die Datei P1060637.jpg herunter

     63   403 KB  downloaden
Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz ok