Text-Bild

Studie der Universität Fairbanks zu 9/11: „Feuer führten nicht zum Einsturz von World Trade Center 7“


Vorwort: 

Es ist mir natürlich bewusst, daß bei diesem Thema viele sofort abschalten und "Verschwörungstheorie" rufen. 

Das es  Dinge gibt, die man unter diesem Ausdruck einordnen könnte, ist unstrittig. Hier allerdings sind die Indizien, und nicht nur Indizien sondern auch handfeste Fakten, mittlerweile so gewichtig, daß man unbedingt genauer hinsehen muß.

Die offizielle Berichterstattung zu den Anschlägen vom 11. September 2001 in New York wurden in der Vergangenheit schon zunehmend kritisiert. Was viele bis heute gar nicht wahrgenommen haben ist die Tatsache, daß an diesem Tag in Manhatten insgesamt 3 Gebäude eingestürzt sind. Das dritte Gebäude, World Trade Center 7, nicht so hoch wie die Twin Tower aber immerhin 186m, ist eingestürzt ohne daß dabei ein Flugzeug beteiligt war. Die offizielle Erklärung: ein Feuer im Gebäude. Aber die Hinweise auf eine Sprengung von WTC7 scheinen sich zu verdichten. 

Sollte es sich als Wahrheit herausstellen, daß WTC7 gesprengt wurde, dann hätte das erhebliche Konsequenzen. Es würde eine Reihe von weiteren Fragen aufwerfen, die das Weltbild der meisten Menschen weltweit in seinen Grundfesten erschüttern könnte. Die Glaubwürdigkeit von Regierung und deren Behörden (insbesondere der USA) sowie Presse und Medien (weltweit) wären generell in Frage gestellt.


Studie der Universität Fairbanks

Fairbanks (USA) – Eine aktuelle Studie US-amerikanischer und chinesischer Ingenieure kommt zu dem Schluss, dass das „Gebäude 7“ des World Trade Centers (WTC 7) nicht – wie vom Abschlussbericht der offiziellen Untersuchungskommission (NIST) zu den Anschlägen vom 11. September 2001 erklärt – durch darin ausgebrochene Feuer, sondern durch das „nahezu simultane Versagen sämtlicher Stützpfeiler des Gebäudes“ zum Einsturz kam.    Studie der Universität Fairbanks zu 9/11

Zuvor kam die offizielle Untersuchungskommission des „National Institute of Standards and Technology“ (NIST) in ihrem „Final Report“ zum „World Trade Center Distaster“ 2005/08 zu dem Schluss, dass das Gebäude „WTC 7“ alleine durch darin ausgebrochene Feuer eingestürzt war, wie es das folgende Video der dem US-Handelsministerium unterstellten Regierungsbehörde von 2009 erläutert…

Video NIST

Damit wäre das 186 Meter hohe WTC 7 das erste Hochhaus weltweit und überhaupt, dass alleine durch Feuer zum vollständigen Einsturz gebracht wurde. Ausgelöst worden sollen die besagten Brände durch Trümmer in Folge der Anschläge auf die benachbarten Zwillingstürme des World Trade Centers.


New Yorker Feuerwehrdistrikt fordert Neuuntersuchung von 9/11Neben der Organisation „Architects & Engineers for 9/11 Truth“, die die aktuelle Studie in Auftrag gegeben hatte, setzt sich seit kurzem mit der Leitung des Franklin Square and Munson Fire District erstmals eine einer US-Verwaltungsbehörde unterstelle Organisation für eine Neuuntersuchung der Ursachen der katastrophalen Gebäudeeinstürze in Folge der Anschläge von 9/11 ein und unterzeichnete am 24. Juli 2019 einstimmig eine entsprechende Resolution. Ziel dieses Schrittes sei es, auch alle anderen New Yorker Feuerwehren zur Unterstützung der Resolution zu bewegen.


Feuer oder Sprengung?

Eine sehr gute Zusammenfassung aller derzeit kritischen oder unbeantworteten Fragen im Zusammenhang mit dem Einsturz von WTC7 ist der Vortrag von Dr. Daniele Ganser, den man sich wirklich mal in Ruhe anhören sollte:

Dr. Daniele Ganser "WTC7 Feuer oder Sprengung?"

Hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Fragen, die in diesem Video behandelt werden:


  1. War 9/11 der größte Terroranschlag aller Zeiten?  Ja, ca. 3000 Tote. (2600 Angestellte, 400 Helfer)
  2. Stimmt es, daß die Zahl der US-Soldaten, die im Krieg gegen den Terrorismus zurückkehren und Suizid ausführen, höher liegt als die Zahl der Terroropfer von 9/11?  Ja. Durchschnittlich 7300 Soldaten / Jahr !
  3. Hat 9/11 den Krieg in Afghanistan ausgelöst?  Ja.   Auch Deutsche Soldaten sind an diesem Krieg beteiligt.
  4. Wurde durch 9/11 eine neue Epoche ausgelöst, den sog. Krieg gegen den Terror?  Ja. Ein Krieg, den man endlos führen kann. 
  5. Hat auch Obama den Krieg gegen den Terror weitergeführt?  Ja, in beiden Legislaturperioden. Unter Obama wurde Libyen, Afghanistan, Syrien, Somalia, Pakistan und Irak bombardiert (alles muslimische Länder). Dieser Mann hat auch den Friedensnobelpreis erhalten. Auch Trump führt den Krieg gegen den Terror weiter. Die USA haben derzeit 600 Milliarden Dollar Budget für Rüstung (!). Trump fordert 50 Milliarden mehr... Hinweis: Die UN Charta verbietet grundsätzlich Gewalt. Ausnahme: Selbstverteidigung oder UN-Mandat.    Charta der vereinten Nationen Artikel 2 Nr.4 :  Alle Mitglieder unterlassen in ihren internationalen Beziehungen jede gegen die territoriale Unversehrtheit oder die politische Unabhängigkeit eines Staates gerichtete oder sonst mit den Zielen der Vereinten Nationen unvereinbare Androhung oder Anwendung von Gewalt. 
  6. War der Angriff auf den Irak 2003 illegal?  Ja, und es gab ca. 1.000.000 Tote. Illegal wegen dem UN Gewaltverbot und es gab kein UN-Mandat. Der Krieg wurde dem  Volk als Krieg gegen den Terror verkauft. Hussein hatte nachweislich nichts mit den Anschlägen von 9/11 zu tun. Auch der Krieg gegen Serbien, an dem Deutschland sich unter Joschka Fischer (Grüne) und Gerhard Schröder (SPD) beteiligt hatte , waren Kriegsverbrechen, weil Sie ohne UN Mandat durchgeführt worden sind.  
  7. Wie erkennt man, das die USA das Imperium ist?  Man zählt die Flugzeugträger ( USA: 11, China: 1, Russland: 1, Frankreich: 1) und fragt sich, in wie vielen Länder gibt es Militärstützpunkte außerhalb des eigenen Landes?  Beispiele - Russland: 9 , USA: 42 . Die USA hat den Krieg gegen den Terrorismus ausgerufen und nutzt Ihn als Selbstermächtigung um Kriege zu führen und Truppen zu stationieren. Wo sind die meisten US-Truppen stationiert? 34.000 in Deutschland, 39.000 in Japan, 6.000 im Irak, insgesamt sind 200.000 Soldaten außerhalb der USA stationiert.
  8. Hat George W. Bush ehrlich über 9/11 informiert? Nein. Der offizielle Untersuchungsbericht erwähnt zwar WTC7, aber nicht, daß es eingestürzt ist !
  9. Ist sicher, daß WTC7 nicht doch durch ein Flugzeug getroffen wurde? Ja. 
  10. Stimmt es, daß WTC7 höher wie jedes Gebäude in der Schweiz war? Ja. WTC7 war 186m hoch 
  11. Ist WTC7 im freien Fall eingestürzt? Ja. Der Einsturz dauert ca. 7 Sekunden. Eine Stahlkonstruktion darf nicht im freien Fall zusammenstürzen... dies wurde von verschiedenen Wissenschaftlern  in EurophysicsNews (EPN 47/4) kritisiert.
  12. Ist es wahr, daß Feuerwehrleute von Explosionen berichten?  Ja. Es gab eine laute Explosion vor dem Zusammensturz von WTC7.
  13. Wer waren die Mieter von WTC7?  Es war teilweise ein Hochsicherheitsgebäude. Unter anderen CIA und das Pentagon.
  14. Hat ein Zeuge im WTC7 von Explosionen berichtet?  Ja. Aussage von US-Amerikaner Barry Jennings, er arbeitete als Notfallkoordinator der Housing Authority von New York.  (23. Stock) 
  15. Stimmt es, daß ein Experte 2007 aus Holland sagte, WTC7 sei gesprengt worden? Ja, Danny Jomenko, Sprengmeister mit 27 Jahre Erfahrung. (Starb am 16.7.2011 bei einem Autounfall)
  16. Wurde in Japan sogar im Parlament über WTC7 debattiert? Ja, 2008. Es ging um Zweifel bei der offiziellen Darstellung von WTC7.
  17. Haben 2 Schweizer bekannte ETH Bauingenieure 2006 gesagt, WTC7 wurde mit großer Wahrscheinlichkeit gesprengt? Ja, Prof. Hugo Bachmann und Prof. Jörg Schneider. "Man muß den Ingenieuren zuhören und nicht den Politikern," Zitat D. Ganser.
  18. Hat auch ein Experte in Österreich gesagt, das WTC7 geprengt wurde? Ja, Sprengmeister Johann Kalari. Ein Interview mit Hr. Kalari finden sie hier, sehr sehenswert !  Hr. Kalari behauptet, daß letztendlich die beiden Türme WTC1+2 gesprengt worden sind. Er gehört einer Vereinigung von Architekten und Ingenieuren an, die sich mit einer Neu-Untersuchung von 9/11 beschäftigen. Die Organisation nennt sich Architects & Engineers for 9/11 Truth. (Derzeit ca. 2500 Experten aus USA, weltweit ca. 20.000 ) Sie verlangen die Wiederaufnahme der Untersuchung. Diese Organisation gibt eine sehr interessante Aufklärungsbroschüre über 9/11 heraus. Übersichtlicher ist eine Zusammenfassung als 2-seitiger Flyer zu diesem Thema, den Sie  hier laden können.
  19. Stimmt es, das BBC zu früh über den Einsturz berichtet hat?  Ja ! BBC berichtet 20 min. zu früh, um 17:00. WTC7 stürzte aber erst 17.20 ein !? Viele TV-Sender hatte ausschließlich über die Twin Tower berichtet.  Hier das beschriebene Video über den Bericht von BBC .  Es wird hier über den Einsturz des "Salomon Brothers Building" informiert, es handelt sich dabei um World Trade Center 7; im Live-Bild im Hintergrund der Sprecherin steht WTC7 aber noch ! (rechts hinten im Bild) . In einer Stellungnahme gegenüber FOCUS Online wehrt sich BBC World vehement dagegen, Teil einer Verschwörung zu sein. Der Sender gibt an, in diesen Tagen selbst zum ersten Mal von den widersprüchlichen Zeitangaben erfahren zu haben, und schreibt: 

    Falls unsere Korrespondentin in dem Chaos und der Verwirrung jenes Tages von dem Einsturz des Gebäudes berichtet hat, bevor es passiert war, wäre dies ein wirklicher Fehler..."  Eine sehr eigenartige Rechtfertigung...

  20. Wer war der Besitzer von WTC7  ?  Larry Silverstein war der Besitzer aller WTC Gebäude (1-7) , er hatte den ganzen Komplex erst im Juli 2001 übernommen, also erst 2 Monate vor den Anschlägen. Er hat dann das ganze Gebiet versichert, auch gegen Terrorismus, und hat nach dem Anschlag 4,5 Milliarden Dollar bekommen. 
  21. Hat die offizielle NIST-Untersuchung 2008 behauptet, WTC7 wurde durch Feuer zum Einsturz gebracht?  Ja.
  22. Sind Trümmer von den beiden Twintower auf WTC7 gestürzt?  Ja. Die Trümmer können aber nicht zum Einsturz geführt haben.
  23. Ist der Stahl sofort weggeschafft worden? Ja. Dadurch wurde eine genauere Untersuchung verhindert. Das sollte nicht passieren, wenn ein Fall in diesem Ausmaß ungeklärt ist.
  24. Haben Forscher Rückstände von Sprengstoff gefunden? Ja, der Däne Nils Harrit (Chemiker) fand im Staub von Ground Zero Rückstände von Sprengstoff (Nano Thermit). Dies wurde 2009 veröffentlicht. Der dänische TV-Sender TV2 zeigt ein Interview mit dem Chemiker Professor Dr. Niels H. Harrit über den Fund von Nanothermit im Staub von Ground Zero in seiner Hauptnachrichtensendung. Dr. Harrit von der Universität Kopenhagen ist einer der Wissenschaftler, die in den letzten zwei Jahren zusammen mit Professor Dr. Steven Jones und sieben anderen Kollegen, die Proben untersuchten und den wissenschaftlichen Bericht über den Fund des Sprengstoffs darin letzte Woche veröffentlicht haben. Durch den Fund von Nanothermit in den Proben des Staub aus Ground Zero ist der Beweis erbracht, die World Trade Center Gebäude wurden gesprengt, denn so ein Material dürfte gar nicht darin zu finden sein. Kleine rote und graue Splitter welche von diesem Sprengstoff stammen, wurden von Professor Steven E. Jones Doktor der Physik im Staub entdeckt und wissenschaftlich untersucht. So ein high-tech Sprengmittel kann man nicht im nächsten Laden kaufen, sondern stammt nur aus Militärbeständen.
  25. Wurde in den Gebäuden Asbest verbaut? Ja, als Brandschutz. Heute ist Asbest verboten wegen der krebserregenden Eigenschaften. Eine Sanierung der Tower wegen des Asbestes war angeblich geplant.
  26. Stimmt es, daß bei WTC1 und WTC2 die "Blackboxen" (Flugzeugschreiber) nicht gefunden wurden? Ja. sie wurden nie gefunden. Die Flugschreiber hatte man nicht gefunden, aber laut FBI angeblich einen Pass... von Satam al Suqami... einer der Terroristen an Bord von American Airlines 11, das erste Flugzeug, welches in die Türme flog (ABC News vom 16. September 2001). Man muß sich das vorstellen, der Pass wurde angeblich in den Trümmern gefunden, die Flugschreiber nicht...
  27. Hat das Pentagon 10 Tage nach 9/11 einen Plan vorgelegt, 7 Länder zu überfallen? Ja, US-General Wesley Clark (Pentagon)  sagte, der Angriff nach 9/11 wurde auf folgende Länder geplant: Irak, Syrien, Libanon, Lybien, Somalia, Sudan und am Schluss Iran. 


Verschwörungstheoretiker

Menschen, die sich wie Ganser kritisch mit solchen Themen auseinandersetzen, werden in vielen Medien schnell als "Verschwörungstheoretiker" gebrandmarkt. Ein Beispiel ist ein aktueller Artikel im Spiegel vom 11.9.2019 , der generell Abweichungen von der offiziellen Version zum Thema 9/11 als Verschwörungstheorien einstuft.  Sogar von Antisemitismus ist die Rede.  

Aber Wörter wie "Verschwörung" können natürlich auch dazu missbraucht werden, unliebsame Kritiker auszugrenzen. Leider lassen sich viele Menschen davon leiten und beschäftigen sich erst gar nicht mit solchen Dingen, wobei damit die Aufgabe erfüllt ist.


9/11 als Thema auf der UN Vollversammlung 2010 

Auch wenn Mahmud Ahmadinedschad , der ehemalige Präsident des Iran eine (von westlichen Medien) umstrittene Person war, so ist es doch wichtig und richtig, sich im Zusammenhang mit 9/11 mal anzuhören, war er in seiner Rede auf der Vollversammlung der Vereinten Nationen in New York am 23.9.2010 dazu gesagt hat. Das Original mit deutschem Unterton können Sie sich hier anschauen:  Rede Ahmadinedschad UN 2011  . Den kompletten deutschen Text seiner Rede können Sie hier nachlesen: Text Rede 

Unter dem Thema 9/11 führt er dabei nachfolgende nach seiner Ansicht unbeantwortete Fragen bezüglich der Reaktionen der USA auf:


1. Gebietet nicht die Vernunft, dass zuerst genaue Untersuchungen durch unabhängige Gruppen hätten durchgeführt werden und nach vollständiger Identifizierung der Täter ein logisches Konzept zu einer Konfrontation mit diesen hätte aufgestellt werden sollen?
2. Angenommen die Theorie der US-Regierung träfe zu, ist dann der massive Feldzug, ein regelrechter Krieg und die Tötung von Hunderttausenden von Menschen die richtige Art, um gegen eine Terrorgruppe vorzugehen?
3. War es nicht möglich, so vorzugehen wie der Iran gegenüber der Terrorgruppe Rigi, welche 400 der unschuldigen iranischen Bürger tötete und verletzte, handelte? Bei diesem Vorgehen Irans kam kein Unschuldiger zu Schaden.


Es erfolgt auch der Vorschlag, dass die UNO hinsichtlich des 11. September eine unabhängige Gruppe zur Wahrheitsfindung aufstellt, damit nicht später einige herbeikommen und Äußerungen hierzu verbieten.
Zitat:  "Die Welt braucht nicht die Logik der Macht, des Krieges und der Drohung, sondern sie braucht die Logik der Freundschaft, Gerechtigkeit und der Mitbeteiligung aller.Hat er damit nicht Recht ?  


Britischer TV-Sender BBC und die Berichterstattung von den Terroranschlägen 2001 in New York (9/11)

Der vielleicht größte und entlarvendste Fall von Medienmißbrauch ist die Live-Berichterstattung der Vorfälle um die Terroranschläge von 2001 in Manhatten.

Der TV-Sender BBC berichtete dabei über die Vorfälle, darunter auch über den Einsturz des World Trade Center 7 , das dritte Gebäude, welches in Manhatten eingestürzt ist. (ohne das dabei direkt ein Flugzeug beteiligt war). Allerdings berichtet er 20 min. zu früh, um 17:00... WTC7 stürzte aber erst 17.20 ein... ! Hier das beschriebene Video über den Bericht von BBC  Es wird hier über den Einsturz des "Salomon Brothers Building" informiert, es handelt sich dabei um  World Trade Center 7; im Live-Bild rechts im Hintergrund der Sprecherin steht WTC7 aber noch ! 

In einer Stellungnahme gegenüber FOCUS Online wehrt sich BBC World vehement dagegen, Teil einer Verschwörung zu sein. Der Sender gibt an, in diesen Tagen selbst zum ersten Mal von den widersprüchlichen Zeitangaben erfahren zu haben, und schreibt: 

Falls unsere Korrespondentin in dem Chaos und der Verwirrung jenes Tages von dem Einsturz des Gebäudes berichtet hat, bevor es passiert war, wäre dies ein wirklicher Fehler...".     ... Ein "Fehler" ?


9/11 und die Physik

Wer jetzt noch nicht genug hat, hier ein weiterer Vortrag (1:26) von Richard Gage , Gründer von Architect & Ingeneers for 9/11 Truth:  

Vortrag von Richard Gage: Wie offizielle 9/11-Version Gesetze der Physik verletzt | 15.7.18


Schlußwort

Aktuell wird zu 9/11 ein Film produziert, der diese andere Sichtweise darstellt. Näheres finden Sie unter https://www.mut-der-film.de. Unterstützer und mit von der Partie sind bekannte Vortragsredner wie z.B. Dr. Daniele Ganser – Dirk Müller – Prof. Manfred Spitzer – Prof. Hans Joachim Maaz – Rico Albrecht – Ken Jebsen  und viele andere.

Zur Produktion des Filmes "Mut - der Film" werden derzeit Spenden gesammelt. Nach Fertigstellung soll dieser erst in die Kinos kommen und dann kostenlos für Jedermann online anzuschauen sein. Mit Hilfe solcher Projekte kann jeder Bürger seinen Beitrag dafür leisten, der  einseitigen Darstellung der Mainstream-Medien hier eine andere, bisher unterdrückte und doch gerechtfertigte Sichtweise hinzuzufügen.

Eine Unterstützung solcher Produktionen sollte daher für uns alle obligatorisch sein, gemeinsam sind auch wir als Souverän mächtig.

Spendenauf von Ken Jeppsen    Trailer zum Film



Seite zurück

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz ok